Alte Trotte im Oberdorf, Rafz
_____________________________________________________________________________

Geschichte des Hauses


Die Hausteile Dorfstrasse 21a und Dorfstrasse 21b im Oberdorf gehören zur ältesten erhaltenen
Bausubstanz in Rafz. Das ursprüngliche Gebäude stammt aus dem 15. Jahrhundert. Es wird 1688
erstmals urkundlich erwähnt und dient bis Ende des 19. Jh.s als Weinpresse, Wohnhaus und
Gewerbebau. Nr. 21a bezeichnet die östliche, strassenseitige Haushälfte, Nr. 21b die westliche.

Erst 1885 wurde die Trotte zum Bauernhaus: im Norden baute man unter dem neuen
Quergiebel Scheune, Futtertenn, Kuhstall und Schweinekoben an. Aber schon um 1930 wurde
die Landwirtschaft wieder aufgegeben. Seit Mitte der 1960er Jahre verlotterte das Wohnhaus
zusehends. 1998 schlugen die Hinterbliebenen des letzten Bewohners die Erbschaft aus.
So konnte die Liegenschaft von Frank Beat Keller, Architekt und Ethnologe, 2009/2010
vollständig saniert werden. Jetzt sucht sie neue Eigentümer.....

Für mehr Infos: HAUSGESCHICHTE.PDF    2,66MB

  

° Home
° Fotos: Haus und Garten
° Pläne: Fassaden u. Grundrisse
° Beschreibung der Hausteile
° Lage und Katasterplan
° Grundbuchauszüge
° Geschichte des Hauses
° Presseartikel

 

 

 

 

 

° Prospekt

Umbau, Renovation und Verkauf: Frank Beat Keller tel.: 044 450 84 84  mail: info@ethno-expo.ch